DieLehrerBerater.de

staatliche Förderungen für Beamte

Finanzielle Sicherheit im Ruhestand

die lehrerberater leh vg staatl foerderung h

Altersvorsorge für Beamter*in

Das Wichtigste in kürze

Klimaschutz ist wie Altersvorsorge: Alle wissen, dass Sie etwas tun müssen - aber die wenigsten kümmern sich darum.

3 Fakten zur Altersvorsorge von Beamten

  • Für Beamter*in gibt es keine Rente, sondern eine Pension. Sie beträgt maximal 71,75% Ihres Bruttogehaltes.
  • Wer vorzeitig in den Ruhestand geht, erhält bis zu 14,4% weniger Pension
  • Auch Beamter*in können von staatlichen Förderungen profitieren

3 Fakten zu unserem Vorsorgecheck

  • Gehen Sie auf Nummer sicher ob Sie von allen staatlichen Förderungen profitieren
  • Berechnung Ihrer tatsächlichen Versorgungslücke im Alter 
  • Überprüfung Ihrer bereits getätigten Vorsorgentscheidungen

direkt zum kostenlosen Vorsorgecheck

Beamtenpension im Überblick

Ihre Ansprüche

Beamtenpension für Lehrer*in

Als Beamter*in erhalten Sie keine Rente, sondern eine Pension. Diese wird auch Ruhegehalt genannt. Ihre Altersvorsorge wird aus den laufenden Steuereinnahmen vom Land finanziert. So ist es im Beamtenversorgungsgesetz geregelt. Einen Anspruch auf Beamtenpension besteht, wenn Sie mindestens fünf Jahre ruhegehaltsfähige Dienstzeit geleistet haben. Sofern diese noch nicht erfüllt sind, haben Sie keinen Anspruch.

Wie hoch ist meine Pension?

Ihre Altersvorsorge bemisst sich am Verdienst der letzten beiden Dienstjahre vor Ihrem Ruhestand. Für jedes Jahr ruhegehaltfähiger Dienstzeit in Vollzeit bekommen Sie 1,79375 Prozent für Ihre Pension angerechnet. Bei der maximalen Versorgung von 71,75 Prozent Ihres Bruttogehalts ist allerdings Schluss – dann haben Sie den höchsten Ruhegehaltssatz für Ihre Pension erreicht. Das entspricht einer Dienstzeit von 40 Jahren (Stand 2021). Danach steigt Ihre Pension nicht weiter an – auch, wenn Sie noch länger arbeiten.

Auf einen Blick

Altersvorsorge für Beamte: Beispielberechnung

Johannes Marie
Beschäftigungsgrad Vollzeit 3 Jahre Elternzeit und 5 Jahre Teilzeit. Den Rest Vollzeit.
Geburtsjahr 1991 1991
Beginn der Dienstzeit 2016 2016
Besoldungsgruppe A12 A12
Besoldungsstufe 6 6
Pensionierung mit ... Jahren 67 63
Grundgehalt 5.097,- € 5.097,- €
Pension Brutto 3.598,- € 3.112,- €
Versorgungslücke 1.499,- € 1.985,- €

Zwei Beamte, zwei unterschiedliche Ruhegehälter. Da zeigt die Beispielrechnung auf Basis der Besoldungsordnung Baden-Württemberg.

Riesterrente für Beamte

Profitieren Sie auch als Beamter*in von der Riester Förderung. 
Für die volle Riester-Förderung, sparen Sie vier Prozent Ihres Bruttoeinkommens aus dem Vorjahr in einen Riestervertrag. Der Höchstbetrag liegt bei 2.100 Euro pro Jahr. Von diesem Betrag werden die Zulagen abgezogen. Ihre Grundzulage beträgt 175 Euro pro Jahr. Zudem gibt es für jedes Kind, das vor 2008 geboren ist, eine Zulage von 185 Euro und für Kinder, die ab 2008 geboren sind, in Höhe von jeweils 300 Euro pro Jahr. Durch die Zulagen sinkt Ihr Eigenanteil, den Sie in die Riester-Rente zahlen müssen.

Doch es gibt noch mehr Vorteile: Alle Beiträge bis zu 2.100,- € pro Jahr können Sie als Sonderausgabe von der Steuer absetzen. Das macht die Riester Förderung für Beamte interessant.

Gerne berechnen unsere Lehrerspezialisten Ihre mögliche staatliche Förderung kostenlos für Sie. 

jetzt zum Fördercheck

Gibt es weitere Vorsorgemöglichkeiten

Was kann ich noch tun?

Steuervorteile in der Basisrente

Die Basisrente wird auch Rüruprente genannt. Als Beamter*in profitieren Sie auch hier von den gleichen steuerlichen Vorteilen wie Angestellte oder Selbstständige.

So funktioniert die Steuerrückerstattung:

Die Beiträge, die Sie für Ihre private Altersvorsorge eingezahlt haben, werden von Ihrem Einkommen abgezogen. Hierdurch sinkt Ihr zu versteuerndes Einkommen. Im Jahr 2021 können Sie als ledige Beamter*in bis zu 92 Prozent Ihres Beitrags (bis zu einem maximalen Höchstbetrag Ihrer Altersvorsorgeaufwendungen von 25.787 Euro) als Sonderausgabe steuerlich geltend machen. Ab 2025 können Sie Ihre eingezahlten Beiträge zu 100 Prozent von der Steuer absetzen – bis zum Höchstbetrag (Für zusammenveranlagte Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner gilt ein Höchstbeitrag von 51.574 Euro).

Vorsorgecheck von A-Z 

Im Rahmen unseres Vorsorgechecks besprechen wir gemeinsam Ihre individuellen Möglichkeiten. Hierbei berücksichtigen wir Ihre individuellen Wünsche, sowie Ihren individuellen Absicherungsbedarf.

Von A wie Aktien - Z wie Zinseszinsvorteil

Ihr individuelles Vorsorgekonzept sollte an alles denken.

Im Rahmen Ihrer individuellen Vorsorgeplanung berücksichtigen wir auf Ihren Wunsch hin, mögliche ESG Kriterien in Ihrer Vorsorgeplanung (ESG steht für Environmental => Umwelt, Social => gesellschaftliche Verantwortung, Governance => unternehmerische Verantwortung). Ebenso berücksichtigen wir im Rahmen Ihrer Wunschplanung natürlich auch Themen wir z.B. die eigene Immobilie, das neue Auto oder auch die Weltreise.

 

 

Vorsorgecheck

Jetzt wissen Sie alles was Sie tun können - nehmen Sie es selbst in die Hand.
Die Beratung im Rahmen unseres Vorsorgechecks ist selbstverständlich kostenfrei. 

Feedback

Das sagen unsere Kunden

Pierre Bruns vor einem Monat

Vielen Dank für die Beratung zur Krankenversicherung und Dienstunfähigkeitsrente. Meine Erwartung an die neutrale und objektive Beratung von DieLehrerBerater.de wurden bei weitem übertroffen! Daher an dieser Stelle wirklich ein „dickes Lob“ und verdiente 5 Sterne! Insbesondere Herrn Hogger und Herrn Clemens möchte ich ausdrücklich für Ihre Geduld und Professionalität danken, da die Beratung und die Vermittlung sehr angenehm und reibungslos verlief.

Olivia GUTMANN vor 8 Monaten

Ich fühle mich super kompetent und Kundenorientiert beraten. Die Erreichbarkeit der Berater ist super, man bekommt sehr schnell eine Rückmeldung und mir wurde immer eine für mich optimale Lösung aufgezeigt. Ich bin sehr zufrieden und würde diese Adresse jedem angehenden Lehrer / jeder angehenden Lehrerin empfehlen.

Celina vor 9 Monaten

Ursprünglich bin ich in Kontakt mit den Lehrerberatern gekommen, weil ich mich vor Beginn des Referendariats von Organisatorischem völlig erschlagen und nicht in der Lage gefühlt habe, mir eigenständig einen Überblick zu verschaffen. Da waren die Lehrerberater Gold wert! Die Lehrerberater haben mich aber nicht nur im Rahmen meiner Ausbildung unterstützt: Mittlerweile habe ich eine feste Stelle und konnte bei allen daher notwendigen Umstellungen auf die Unterstützung der Lehrerberater zählen. E-Mail-Anfragen werden immer freundlich, schnell und gewinnbringend beantwortet!